Die SHR Haarentfernung - schonend und dauerhaft

 

Was ist SHR?

Die SHR-Technologie (Super-Hair-Removal) zerstört den Haarfollikel dauerhaft, so dass kein Haar mehr nachwachsen kann. Bei der so genannten Photoepilation mit Licht- oder Lasergeräten werden kontrolliert Lichtimpulse auf die Haut gebracht.

Die Lichtimpulse gelangen in die obere Hautschicht und werden über Melanin, also den Farbstoff des Haares, zum Haarfollikel transportiert. Das Melanin absorbiert die Lichtenergie und wandelt diese in Hitze um. Die Haarwurzel wird zerstört und produziert somit keine neuen Haare mehr.

 

in ausführliches Beratungsgespräch vor der eigentlichen Behandlung ist für den Behandlungserfolg äußerst wichtig. Wir werden uns die Zeit nehmen, um all Ihre Fragen ausführlich zu beantworten und erklären Ihnen das Behandlungsverfahren. Anschließend führen wir eine Analyse der Behandlungsbereiche durch und bestimmen Ihren Hauttyp sowie Haarfarbe und -stärke. In Ihrem persönlichen Fragebogen halten wir Ihr Bräunungsverhalten, Ihre Gewohnheiten und Ihren Gesundheitszustand fest. Danach können wir mit Ihnen ein persönliches Behandlungskonzept erstellen und Sie optimal auf die Behandlung vorbereiten.

 

Für ein entsprechendes Ergebnis und eine optimale Vorbereitung auf die Behandlung sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Die zu behandelnde Körperregion muss vor der Behandlung rasiert sein! Es empfiehlt sich dies mit einem Abstand von 12 – 24 h vor der Behandlung zu tun.
  • Das Epilieren, Waxing sowie Zupfen der Haare sollte 6-8 Wochen vor der Behandlung unterlassen werden. Ebenso ist das Anwenden von Enthaarungscreme vor der Behandlung nicht empfehlenswert.
  • Mindestens 3 bis 6 Wochen vor dem Behandlungsbeginn lange Aufenthalte in der Sonne meiden und nicht ins Solarium gehen. Für die gesamte Dauer des Behandlungszeitraumes sollte die Haut so hell wie möglich sein.
  • 24 Stunden vor und nach der Behandlung sollten Sie nicht in die Sauna, ins Schwimmbad oder in den Whirlpool gehen, um Hautreizungen durch Chlor zu vermeiden.
    • 1-2 Tage vor und nach der Behandlung weitestgehend auf Kosmetik verzichten. Vor allem Parfümstoffe, Farbstoffe sowie Alkohol können die Haut übermäßig reizen.
    • Bei einer Gesichtsbehandlung muss am Tag der Behandlung auf Make-up verzichtet und die Haut gründlich gereinigt werden. Bei einer Behandlung unter den Achseln muss vor, sowie nach der Behandlung auf Deodorant verzichtet werden.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen sollte man von einer Behandlung mit dem SHR- Verfahren absehen, bzw. zuvor einen Arzt kontaktieren:

      • Grundsätzlich sollte eine Behandlung mit SHR bei Schwangeren sowie stillenden Müttern unterbleiben.Bei Malariaprophylaxe, Hauterkrankungen, Infektionen jeder Art sowie Herzschrittmachern darf die Behandlung nicht durchgeführt werden.
      • Mind. 3 bis 6 Wochen vor dem Behandlungsbeginn lange Aufenthalte in der Sonne meiden und nicht ins Solarium gehen. Für die gesamte Dauer des Behandlungszeitraumes sollte die Haut so hell wie möglich sein.
      • Bei epileptischer Erkrankung sowie Einnahme von Schmerzmitteln jeder Art, Johanniskraut, Antidepressiva, ASS/Aspirin in höheren Mengen, Kortison (an der zu behandelnden Körperregion auch lokal) sowie weiteren Medikamenten, welche das Schmerzempfinden herabsetzen oder die Lichtempfindlichkeit der Haut beeinflussen, ist in jedem Fall die Unbedenklichkeit durch den behandelnden Arzt schriftlich bestätigen zu lassen!
      • Welche Körperregionen sollten nicht mit SHR behandelt werden?

        • Augen/Augenbrauen
        • Kopfhaut (auch Haaransatz an der Stirn)
        • Ohren- sowie Nasenhaare
        • Hoden

 

 

 

Besondere Hinweise zum HWG (Heilmittelwerbegesetz)

Aus rechtlichen Gründen weisen wir besonders darauf hin, das bei keiner der aufgeführten Therapien der Eindruck erweckt wird, das hier ein Heilungsversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.